Ein heimlich Wunder, über Nacht geschehn ...
Wo schlief es denn, eh´es so jung erwacht?
In dir? - In ihm? - O süßes Auferstehen!

Nun ist es da mit sanfter Flammenmacht
Und wandelt dich in einem Augenblicke -,
Dies Wunder, das geschehen über Nacht.

Und alles, was du bist, ist eitel Glück,
Und alles hat so plötzlich andern Sinn;
Dein Blut und deine Hände und dein Blick,

Und deine Sehnsucht, diese Träumerin,
Die jetzt die trunken weißen Segel hißt,
Zu Heim und Herd, zu anderm Sein und Sinn.

Und eitel Glück ist alles, was du bist . . .

More verses by Anton Wildgans

Advertisement